top of page
  • Anastasia Michailova

Kohlendioxid: Wie viel CO2 atmet ein Mensch aus?

Atmen wir das Klima kaputt, wie manche behaupten? Wie viel Kohlendioxid atmet ein einziger Mensch aus? Wie stark trägt unsere Atmung zum CO2-Gehalt in der Atmosphäre bei? Und wovon hängt die CO2-Konzentration in unserer Ausatemluft ab? Dieser Beitrag klärt alle wichtigen Fragen.


Kohlendioxid: Wie viel CO2 atmet ein Mensch aus
Wie viel CO2 befindet sich in der Luft, die wir ausatmen?

Ein durchschnittlicher Mensch in Deutschland verursacht in einem Jahr insgesamt etwa 11,17 Tonnen CO2-Äquivalent* – pro Tag sind das im Schnitt 30 Kilogramm an Treibhausgasen. Statistisch gesehen erzeugt ein Mensch hierzulande im Laufe seines Lebens rund 916 Tonnen CO2-Äquivalent. Doch all das ist natürlich eine ziemlich vage Berechnung. Der tatsächliche CO2-Abdruck eines jeden Menschen hängt von seiner Lebensweise und damit von sehr vielen unterschiedlichen Faktoren ab.



*CO2-Äquivalent: Berücksichtigt nicht nur Kohlendioxid-Emissionen, sondern auch andere Treibhausgase wie Methan oder Lachgas.


Klima: Wie viel CO2 atmet ein Mensch aus?


Nicht nur der Konsum und Lebensstil eines Menschen verursacht CO2, sondern bereits seine bloße Atmung. Ganz einfach gesagt: Jeder von uns atmet Sauerstoff ein und Kohlendioxid wieder aus. In der Ausatemluft befindet sich immer noch eine gewisse Menge an Sauerstoff (weshalb die Mund-zu-Mund-Beatmung als lebensrettende Maßnahme überhaupt funktioniert), aber der Gehalt an CO2 erhöht sich.



Ein Mensch atmet im Durchschnitt pro Tag 1 Kilogramm CO2 aus (zum Vergleich: tägliche Emissionen an CO2-Äquivalent pro Kopf = 30 kg). Der Wert schwankt jedoch zwischen 0,5 und 5,5 Kilogramm. In Prozenten ausgedrückt, besteht unsere Ausatemluft aus 4 Prozent CO2 – also 40 Milliliter Kohlendioxid pro 1 Liter Luft. Laut Dr. Matthias Heil vom Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung atmet ein durchschnittlicher Mensch im Jahr zwischen 168 Kilogramm CO2 (2.100 Kubikmeter Luft) und 2.040 Kilogramm CO2 (25.500 Kubikmeter Luft) aus.


Wovon hängt der CO2-Gehalt beim Ausatmen ab? – 3 Faktoren


  1. Körpergröße

  2. Aktivität

  3. Körperfettanteil und Muskulatur


Kohlendioxid: Wie viel CO2 atmet ein Mensch aus
Trägt unsere Atmung zum Klimawandel bei?

Je größer ein Mensch ist und je mehr er sich bewegt, desto mehr Kohlendioxid atmet er aus. Außerdem besitzt Muskulatur im Vergleich zu Fettgewebe einen höheren Grundumsatz an Energie. Ein muskulöser Mensch erzeugt bei seiner Atmung auch in Ruhe mehr CO2, als ein untrainierter Mensch. Daraus sollten jedoch nicht die falschen Schlüsse gezogen werden.



„Die Zahlen zeigen vor allem eines: Die individuelle Lebensweise hat einen enormen Einfluss auf unseren CO2-Ausstoß. So gesehen, hätte der kleine, unsportliche Typ, der sich nie bewegt, sondern den ganzen Tag auf dem Sofa liegt, die beste Klimabilanz. Liefe dabei jedoch der Fernseher, würde die Rechnung schon wieder nicht mehr aufgehen.“ - Dr. Matthias Heil (Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung)

Kohlenstoffkreislauf: Warum wir das Klima nicht „kaputt atmen“


Unsere Atmung ist Teil des natürlichen Kohlenstoffkreislaufs und erhöht den CO2-Gehalt in der Atmosphäre demnach nicht. Der Kreislauf funktioniert folgendermaßen:



  1. Wir atmen Kohlendioxid (CO2) aus.

  2. Pflanzen wandeln Kohlendioxid aus der Atmosphäre im Rahmen der Fotosynthese mithilfe von Sonnenlicht in Kohlenstoff um.

  3. Diesen Kohlenstoff lagern Pflanzen in ihrem Gewebe ein (Blätter, Früchte, Wurzeln etc.).

  4. Wir Menschen essen die Pflanzen (Kohlenhydrate) und unser Körper wandelt sie in Energie, Wasser und CO2 um.

  5. Unser Körper erzeugt also nur so viel CO2, wie vorher durch die Pflanzen, die wir essen, aus der Atmosphäre aufgenommen wurde.


Im Gegensatz dazu ist das massive Verbrennen von fossilen Energieträgern, die Millionen von Jahren unter der Erde eingeschlossen waren, kein geschlossener Kreislauf. Diese enorme Freisetzung von CO2 sorgt dafür, dass auch die Kohlendioxid-Konzentration in der Atmosphäre steigt.



Willst du wissen, wie hoch dein ökologischer Fußabdruck ist? Hier erfährst du, wie du ihn berechnen kannst.


 

Offenlegung als Amazon-Partner: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links, durch die Provisionen bei qualifizierten Verkäufen verdient werden.


Quellen bzw. weiterführende Links:


bottom of page