top of page
  • Anastasia Michailova

Klima: Welches Treibhausgas ist das schädlichste?

Aktualisiert: vor 18 Stunden

Es gibt verschiedene Treibhausgase in unserer Atmosphäre, die den Klimawandel antreiben – aber welches ist das schädlichste? Welches Klimagas trägt am meisten zur Erderwärmung bei? Dieser Beitrag hat eine Antwort auf diese schwierige Frage.


Welches Treibhausgas ist am schädlichsten, gefährlich, das stärkste
Welches Treibhausgas ist am schädlichsten?

Treibhausgase sind Gase in der Atmosphäre, die die Wärmestrahlen der Sonne zurück auf die Erdoberfläche reflektieren. Man nennt diesen Prozess den Treibhauseffekt. Ohne Treibhausgase würde die Wärme der Sonne einfach zurück in den Weltraum entweichen und unser Planet wäre um mehr als 30 Grad Celsius kälter. Zu viele Klimagase führen jedoch dazu, dass sich die Durchschnittstemperaturen auf der Erdoberfläche immer weiter erhöhen.



Die verschiedenen Treibhausgase wirken unterschiedlich stark und tragen zu ungleichen Teilen zum Klimawandel bei. Die Frage, welches Treibhausgas das schädlichste von allen ist, kann nicht so einfach beantwortet werden. Hierbei kommt es auf 3 Faktoren an, die alle separat betrachtet werden müssen:

 

  1. Die Menge des jeweiligen Treibhausgases in der Atmosphäre

  2. Die Wirksamkeit des jeweiligen Treibhausgases in Bezug auf den Treibhauseffekt

  3. Die Lebensdauer des jeweiligen Treibhausgases in der Atmosphäre

 

Wissenswert: Insgesamt gibt es 7 deklarierte Treibhausgase.


Treibhauseffekt Infografik
Treibhauseffekt Infografik

Welches Treibhausgas kommt am häufigsten vor?

 

Prozentual leistet Kohlendioxid (CO₂) den größten Beitrag zum Klimawandel. Laut dem Umweltbundesamt macht CO₂ rund 89 Prozent aller Treibhausgas-Emissionen weltweit aus. Der 4. Bericht des Weltklimarates (IPCC) rechnete, dass Kohlendioxid insgesamt zu rund 77 Prozent zum gesamten Klimawandel beiträgt. Kohlendioxid ist das Treibhausgas, das am häufigsten in der Atmosphäre vorkommt.


Beitrag der Treibhausgase zum Klimawandel
Beitrag der Treibhausgase zum Klimawandel

Welches ist das wirksamste bzw. stärkste Treibhausgas?

 

Das Treibhausgas, das am stärksten auf den Treibhauseffekt wirkt, ist Schwefelhexafluorid (SF6). Es ist insgesamt bis zu 23.500-mal wirksamer als Kohlendioxid. Mit anderen Worten: Es reflektiert die Wärmestrahlen der Sonne sehr viel besser zurück zur Erdoberfläche.

 

Schwefelhexafluorid gehört zu den F-Gasen (fluorierte Treibhausgase / FKW) und kommt im Vergleich zu Kohlendioxid nur zu einem äußerst geringen Teil in der Atmosphäre vor. F-Gase tragen insgesamt nur etwas mehr als 1 Prozent zum Klimawandel bei.

 


Welches Treibhausgas hat die längste Lebensdauer?

 

Tetrafluormethan (CF4) bleibt bis zu 50.000 Jahre lang in der Atmosphäre und ist damit das Treibhausgas mit der längsten Lebensdauer. Es gehört ebenfalls zu den fluorierten Treibhausgasen und kommt nur in einer äußerst geringen Menge in der Atmosphäre vor. Zum Vergleich: Die Lebensdauer von Kohlendioxid beträgt bis zu 200 Jahre.

 

Das Fazit: Welches Treibhausgas ist am schädlichsten?

 

Grundsätzlich leistet Kohlendioxid prozentual den größten Beitrag zum Klimawandel. CO₂ ist auch das Klimagas, das in der Atmosphäre am häufigsten vorkommt. Andere Treibhausgase, wie zum Beispiel F-Gase (FKW), würden im gleichen Verhältnis sehr viel schädlicher für das Klima sein. Sie sind aber nur in äußerst kleinen Mengen in der Atmosphäre zu finden und haben deshalb insgesamt eine geringere Wirkung auf die Erderwärmung als Kohlendioxid.



Buchtipps zum Artikel:




 

Offenlegung als Amazon-Partner: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links, durch die Provisionen bei qualifizierten Verkäufen verdient werden.


Comments


bottom of page