top of page
  • Anastasia Michailova

Dinosaurier: Wie schnell war ein Velociraptor wirklich?

Im Film Jurassic Park ist er der Star: der Velociraptor. So schnell wie kaum ein anderer Dinosaurier gibt es vor ihm kein Entkommen! Aber wie schnell wurden diese Tiere wirklich? Schauen wir uns die Laufgeschwindigkeit des Velociraptors etwas genauer an.


Velociraptor, wie schnell, Geschwindigkeit
Wie schnell war ein Velociraptor?

Anders als in vielen Filmen dargestellt, war der Velociraptor ein kleiner Dinosaurier von der Größe eines Schäferhundes. Er trug Federn auf seinem Körper und jagte nicht im Rudel, sondern war ein Einzelgänger. Und obwohl er als geschickter Jäger gilt, ernährte dich der Velociraptor vermutlich auch von Aas. Doch es ist nicht alles falsch, was Hollywood über diesen Dinosaurier auf der Leinwand zeigt.



Wissenswert: Der Velociraptor lebte in der Oberkreidezeit vor 85 – 80 Millionen Jahren auf dem Gebiet der heutigen Mongolei bis hin zu China und Russland.


Wie schnell konnte ein Velociraptor laufen?


Die ganz großen Velociraptor-Fans müssen nicht enttäuscht sein. Eines ist sicher: Dieser Raptor war schnell – sehr schnell! Sein lateinischer Name verrät es schon: Er setzt sich zusammen aus „velox“ für „schnell“ und „raptor“ für „Räuber“. Er ist also buchstäblich ein „schneller Räuber“.


Seine muskulösen Beine und langen Unterschenkel sorgten dafür, dass der aufrecht laufende Dinosaurier lange Schritte machen konnte. Die Anatomie dieses Tieres, die sich gut aus Fossilienfunden rekonstruieren lässt, deutet darauf hin, dass der Velociraptor Geschwindigkeiten von 40 km/h erreichen konnte – einige Forscher sprechen sogar von bis zu 60 km/h Höchstgeschwindigkeit.


Zum Vergleich: Der schnellste Mensch der Welt erreichte im Sprint einen Rekordwert von 44 km/h. Untrainierte Sprinter laufen deutlich langsamer. Vor einem Velociraptor zu Fuß zu fliehen, wäre also schwierig gewesen.




Wer war der schnellste Dinosaurier?


Doch damit ist der Velociraptor nicht der Spitzenläufer unter den Dinosauriern. Forscher der University of Manchester haben aus bekannten Daten über Skelettaufbau und Muskeln verschiedener Dinosaurier Computersimulationen zur Laufgeschwindigkeit erstellt. Das Ergebnis: Der Schnellste unter ihnen war wohl der nur 60 Zentimeter lange zweibeinige Fleischfresser namens „Compsognathus“. Er erreichte laut dieser Simulation Geschwindigkeiten von fast 65 km/h.


Willst du wissen, wie schnell ein Tyrannosaurus Rex wirklich laufen konnte? Du wirst überrascht sein! Hier findest du einen Beitrag dazu.



 

Offenlegung als Amazon-Partner: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links, durch die Provisionen bei qualifizierten Verkäufen verdient werden.


Quellen bzw. weiterführende Links:


bottom of page